Notariatsprüfung

Zur Notariatsprüfung wird zugelassen, wer das Anwaltspatent oder das luzernische Fähigkeitszeugnis als Gemeindeschreiber besitzt. Ein Praktikum wird nicht vorausgesetzt.

Das Institut für Betriebs- und Regionalökonomie IBR der Hochschule Luzern organisiert in Zusammenarbeit mit dem Luzerner Notarenverband regelmässig einen Vorbereitungskurs für die Notariatsprüfung. Der Besuch dieses Vorbereitungskurses wird empfohlen.

Weitere Informationen zur Prüfungszulassung, zum Prüfungsinhalt und zur Prüfungsgebühr finden sich in der Verordnung über die Prüfung der Notare (SRL Nr. 257).

Die Prüfungen finden im Frühling und Herbst statt. Gesuche um Zulassung zur Prüfung sind dem Kantonsgericht jeweils bis 1. Februar und 1. August einzureichen.

Prüfungskommission für Notare

Die Prüfungskommission besteht aus einem Präsidenten, vier Mitgliedern und Ersatzmitgliedern. Sie werden vom Kantonsgericht auf eine Amtsdauer von vier Jahren gewählt.

Name Vorname Titel Beruf PKN-Funktion
Schmid Jörg Prof. Dr. iur. Präsident
Brauchli Silvia Dr. iur. Rechtsanwältin und Notarin Mitglied
Sidler Walter Gemeindeschreiber und Notar Mitglied
Unternährer Jürg lic. iur. Grundbuchverwalter Mitglied
Zemp Gsponer Christine lic. iur. Rechtsanwältin und Notarin Mitglied
Hehli Christoph Dr. iur. Rechtsanwalt und Notar Ersatzmitglied
Kaufmann Markus Dr. iur., LL.M. Rechtsanwalt und Notar Ersatzmitglied
Lingg Tobias Gemeindeschreiber und Notar Ersatzmitglied
Meier Andreas lic. iur. Rechtsanwalt und Notar Ersatzmitglied
Sprecher Jörg Dr. iur. Rechtsanwalt und Notar Ersatzmitglied
Iseli Louis lic. iur. Kantonsgerichtsschreiber Aktuar
Wiprächtiger Stefan MLaw Kantonsgerichtsschreiber Aktuar